Okt 09 2018

Goffin Kakadu

Category: Haustiere,WW02admin @ 18:04


Der Goffin Kakadu (Cacatua goffiniana) gehört zu den Papageien, die noch selten in einer Familie mit Haustier anzutreffen sind.

Mit seinem schneeweißen Gefieder wirkt der Goffin Kakadu etwas dezenter als beispielsweise die großen und farbenfrohen Aras oder der Rosa Kakadu. Dabei zählt der bis zu zweiunddreißig Zentimeter groß werdende Vogel zu den Kobolden unter den Kakadus. Wenn er sich erst einmal bei seinen Menschen eingelebt hat, ist er zu Spaß und Streichen aufgelegt. Zu beachten ist aber, dass ein Goffin Kakadu möglichst nicht einzeln, sondern paarweise gehalten werden sollte. Männliche und weibliche Goffin Kakadus sehen äußerlich nahezu gleich aus. Sie unterschieden sich in der Augenfarbe. Bei den Männchen sind die Augen fast schwarz, während die Augen bei den Weibchen, heller, eher rotbraun, aussehen. Außerdem ist ein ausreichend großer Käfig, am besten eine Voliere, erforderlich, damit der Vogel genug Platz zum Bewegen und zum Klettern hat. Darüber hinaus muss der Mensch für Beschäftigung dieses intelligenten Kakadus sorgen. Vogelspielzeug oder frische Zweige zum Nagen kommen hierzu beispielsweise in Frage.

Wenn der Goffin Kakadu sich langweilt, kann er zum Schreier und Rupfer werden – und die Stimme ist laut und weithin zu hören. Daraus ergibt sich, dass der Goffin Kakadu nur sehr bedingt zur Haltung in hellhörigen Wohnungen mit dünnen Wänden geeignet ist. Denn auch ein ausgeglichener Goffin Kakadu, der viel beschäftigt wird, lässt hin und wieder einmal seine Stimme ertönen. Bei Wohnungshaltung sollte vor der Anschaffung unbedingt mit den Nachbarn gesprochen werden, um Ärger aus dem Wege zu gehen. Bei der Anschaffung eines Goffin Kakadus handelt es sich um eine langfristige Entscheidung, weil die Tiere mehrere Jahrzehnte alt werden können.

Täglicher Freiflug ist wichtig, damit der Vogel genug Bewegung bekommt und sich nicht langweilt. Holzmöbel und Tapeten sind interessante Knabberobjekte für den Goffin Kakadu. Deshalb sollte der Freiflug nur unter menschlicher Aufsicht stattfinden.

Schlagwörter: